Corona und Kirche

Auszug aus den Hinweisen für die Feier von Gottesdiensten im Bistum Hildesheim (Aktualisiert am 16. Juli 2020)

Gottesdienste in Kirchen und Kapellen

Die Anzahl der Teilnehmer wird abhängig von der Größe der Kirche begrenzt. In der Regel richtet sich die maximale Personenzahl nach der Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt einen Mindestabstand von 1,5 Meter zu jeder Person, die nicht dem eigenem Hausstand angehört, einhalten zu können.

Gruppen von zwei Hausständen oder feste Gruppen von bis zu 10 Personen, die aus unterschiedlichen Hausständen stammen, können zusammen bleiben. Die Gruppen müssen sich spätestens vor dem Betreten der Kirche gemeinsam anmelden.

Gottesdienste im Freien

Die Anzahl der Teilnehmer wird abhängig von der Größe des Platzes für den Freiluftgottesdienstes begrenzt. In der Regel richtet sich die maximale Personenzahl nach der Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt einen Mindestabstand von 2 Meter zu jeder Person, die nicht dem eigenem Hausstand angehört, einhalten zu können. Alle Teilnehmer müssen einen Sitzplatz haben.

Gruppen von zwei Hausständen oder feste Gruppen von bis zu 10 Personen, die aus unterschiedlichen Hausständen stammen, können zusammen bleiben. Der Abstand zu anderen Gruppen oder einzelnen Gläubigen muss mindestens 2 Meter nach allen Seiten betragen. Die Gruppen müssen sich spätestens vor dem Betreten der Freifläche für Gottesdienste im Freien gemeinsam anmelden.

Bei Gottesdiensten im Freien ist der gemeinschaftlich Gesang der Gläubigen erlaubt.

Mit den Augen sprechen und lächeln

Mund-Nasen-Bedeckung

Alle, die am Gottesdienst teilnehmen, müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.  Sowohl in der Kirche als auch bei Gottesdiensten im Freien darf am Sitzplatz die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden.

Kontaktdaten

Von allen Teilnehmern an diesem Gottesdienst müssen wir Name, Adresse und Telefonnummer aufschreiben. Die Kontaktdaten werden 21 Tage aufbewahrt und danach vernichtet. Sie würden es uns erleichtern wenn Sie bereits vorher Name, Adresse und Telefonnummer auf einen Zettel schreiben und am Eingang der Kirche bzw. an den Eingängen des eingegrenzten Bereiches abgeben.