Baumpflanzung vor der Pfarrkirche

Pfarrkirche Ottbergen: Als Ersatz für den gefällten Lebensbaum spendete die Forstgenossenschaft Ottbergen einen Amberbaum. Der Baum wurde am 12. Februar 2022 von ehrenamtlichen Helfern gepflanzt

Nach dem Sturmschaden (Bild) durch den Orkan Friederike (18. Januar 2018) wurden die Verkehrssicherheit der Bäume im Umkreis der Pfarrkirche von einem Baumexperten überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass der Lebensbaum (Thuja) vorm Kirchturm nicht nur auf der Südseite vertrocknet (Bild) war, sondern der Stamm innen hohl war. Der Baum wurde dann durch Ehrenamtliche Helfer gefällt und entsorgt (Bild).

Als Ersatz für den gefällten Lebensbaum spendete die Forstgenossenschaft Ottbergen einen Amberbaum. Der Baum wurde am 12. Februar 2022 von ehrenamtlichen Helfern gepflanzt (Bild). Das Team der gemeinsamen Verantwortung (TGV) aus Ottbergen freute sich über diesen Baum und dankte den Spendern und den Helfern (Bild).

Der Amberbaum (Liquidambar styraciflua) ist ein kegelförmiger, aufrechter Baum. Die grüngelben, in Ähren angeordneten Blüten erscheinen im Mai. Die Blätter sind ahornähnlich. Die prächtige Herbstfärbung ist feurig rot bis violett.